Zum Inhalt
 

Nachhaltige Aktivitäten der DENZEL Gruppe

Die Endlichkeit der Ressourcen und die Folgen des Klimawandels beschäftigen natürlich auch uns intensiv. Nachhaltige
Mobilität ist daher ein wichtiger Motor für unsere Innovations- und Zukunftsfähigkeit. Daher ist der Fokus auf Nachhaltigkeit
strategisch in unserer Unternehmensphilosophie fest verankert.

VERANTWORTUNGSVOLLES HANDELN: 4 FRAGEN AN DEN VORSTAND

Ein Mann steht beim Laden eines Elektroautos

Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Automobilbranche?
Mag. Strassl: Die Automobilbranche befindet sich derzeit in einer Umbruchphase.
Treiber dieser Entwicklung sind die Einführung strengerer Emissionsregeln sowie das
wachsende Interesse für Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge.


Experten sprechen von einer klimaneutralen Mobilität bis 2050. Wie sehen Sie das?
Mag. Strassl: Die Automobilbranche zeigt ein klares Commitment zur Nachhaltigkeit.
Eins ist sicher: Die Elektromobilität verändert unsere Geschäftsmodelle in der Automobilbranche
und unser Mobilitätsverhalten entscheidend, und zwar ab jetzt.

Hyundai IONIQ 5 auf der Straße Seitenansicht

Welche Antriebsart würden Sie empfehlen?
Mag. Strassl: Diese Frage ist nicht generell zu beantworten. Im ersten Schritt ist es uns wichtig eine genaue Bedarfsanalyse durchzuführen und analysieren die Fahrgewohnheiten und Anforderungen unserer Kunden.
Vom Mildhybrid, Vollhybrid, Plug-In Hybrid, Elektroauto bis hin zum Wasserstoffantrieb können wir alle Versionen der elektrifizierten Antriebe anbieten sowie auch weiterhin die klassischen Benzin und Dieselmodelle.

Sind Elektroautos, geeignet die verkehrsbedingten Umweltprobleme zu lösen?
Mag. Strassl: Das Elektroauto ist jedenfalls ein Teil der Lösung. In Österreich, wo zwei Drittel des Stromes aus erneuerbarer Energie stammen, jedenfalls! Plug-ln-Hybride sind eine sehr gute Technologie bis europaweit eine flächendeckende Ladeinfrastruktur aufgebaut ist. Auch ein Kleinwagen mit kleinem Benzinmotor ist in seiner Gesamt-Ökobilanz, Produktion - Fahren - Recycling, gut!